Home
Wir über uns
Produkte

Online-Shop
Auszeichnungen
Öffnungszeiten
So finden Sie uns
Impressum
Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.
Online-Shop
Unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen

┬ž 1 Geltungsbereich, Begriffsbestimmungen

(1) Für die Geschäftsbeziehung zwischen dem Webshopanbieter (nachfolgend "Anbieter") und dem Kunden (nachfolgend "Kunde") gelten ausschlie├člich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Allgemeine Bedingungen des Bestellers werden nicht anerkannt, es sei denn, der Anbieter stimmt ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zu.

(2) Der Kunde ist Verbraucher, soweit der Zweck der georderten Lieferungen und Leistungen nicht seiner gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Dagegen ist Unternehmer jede natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, die beim Abschluss des Vertrags in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

┬ž 2 Vertragsschluss

(1) Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Nach Eingabe Ihrer persönlichen Daten und durch Klicken des Buttons "Bestellung absenden" im abschlie├čenden Schritt des Bestellprozesses geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Der Kaufvertrag kommt mit unserer Auftragsbestätigung oder Lieferung der Waren zustande. Sollten Sie binnen 2 Wochen keine Auftragsbestätigung oder Lieferung von uns erhalten, sind Sie nicht mehr an Ihre Bestellung gebunden.

(2) Der Kunde kann aus dem Sortiment des Anbieters Produkte auswählen und diese über den Button "In den Warenkorb" in einem so genannten Warenkorb sammeln. Über den Button "Bestellung absenden" gibt er einen verbindlichen Antrag zum Kauf der im Warenkorb befindlichen Waren ab. Vor Abschicken der Bestellung kann der Kunde die Daten jederzeit ändern und einsehen. Der Antrag kann jedoch nur abgegeben und übermittelt werden, wenn der Kunde durch Klicken der Checkbock "Ich habe die AGBs gelesen und bin damit einverstanden." diese Vertragsbedingungen akzeptiert und dadurch in seinen Antrag aufgenommen hat.

(3) Der Anbieter schickt daraufhin dem Kunden eine automatische Eingangsbestätigung per E-Mail zu, in welcher die Bestellung des Kunden nochmals aufgeführt wird und die der Kunde über die Funktion "Drucken" ausdrucken kann. Die automatische Eingangsbestätigung stellt keine Annahme des Antrags dar.

┬ž 3 Lieferung, Warenverfügbarkeit

(1) Sind zum Zeitpunkt der Bestellung des Kunden keine Exemplare des von ihm ausgewählten Produkts verfügbar, so teilt der Anbieter dem Kunden dies mit. Ist das Produkt dauerhaft nicht lieferbar, sieht der Anbieter von einer Annahmeerklärung ab. Ein Vertrag kommt in diesem Fall nicht zustande.

(2) Ist das vom Kunden in der Bestellung bezeichnete Produkt nur vorübergehend nicht verfügbar, teilt der Anbieter dem Kunden dies ebenfalls mit. Bei einer Lieferungsverzögerung von mehr als zwei Wochen hat der Kunde das Recht, vom Vertrag zurückzutreten. Im Übrigen ist in diesem Fall auch der Anbieter berechtigt, sich vom Vertrag zu lösen. Hierbei wird er eventuell bereits geleistete Zahlungen des Kunden unverzüglich erstatten.

┬ž 4 Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung verbleiben die gelieferten Waren im Eigentum des Anbieters.

┬ž 5 Preise und Versandkosten

(1) Alle Preise, die auf der Website des Anbieters angegeben sind, verstehen sich einschlie├člich der jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer.

(2) Die entsprechenden Versandkosten werden dem Kunden im Warenkorb angegeben. Die Versandkosten betragen bis 5 kg 6,99 EUR, bis 10 kg 9,49 EUR und bis 31,5 kg 16,49 EUR und sind vom Besteller zu übernehmen.

(3) Bestellungen verlassen spätestens drei Arbeitstage nach Auftragseingang bzw. Zahlungseingang unser Haus, die Lieferung erfolgt per Paketdienst Deutsche Post DHL mit beiliegender Rechnung.

┬ž 6 Liefer- und Zahlungsbedingungen Ausland

Derzeit erfolgt keine Lieferungen in das Ausland per Online-Shop. Wenn Sie möchten, dass wir Ihre Ware in das Ausland versenden, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

┬ž 7 Zahlungsmodalitäten

(1) Die Zahlung erfolgt per Banküberweisung oder Vorauskasse. Offene Rechnungen sind innerhalb von 30 Tagen auf die in der Rechnung angegebene Bank zu zahlen. Zahlungsverzug ab 30 Tagen nach Rechnungsstellung berechtigt uns, Verzugszinsen in Höhe von 5% über dem Basiszinssatz p.a. zu erheben.

(2) Die Verflichtung des Kunden zur Zahlung von Verzugszinsen schlie├čt die Geltendmachung weiterer Verzugsschäden durch den Anbieter nicht aus.

┬ž 8 Widerrufsrecht des Verbrauchers

Anfang der Widerrufsbelehrung

Ein Widerrufsrecht steht gemä├č ┬ž 312 d, 355 BGB bei Fernabsatzverträgen nur einem Verbraucher zu. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschlie├čt, das weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Wird dem Verbraucher durch diese Vorschriften ein Widerrufsrecht eingeräumt, so ist er an seine auf Abschluss eines Vertrages gerichtete Willenserklärung nicht mehr gebunden, wenn er diese fristgerecht widerrufen hat.

Nach Ma├čgabe des Fernabsatzgesetzes haben Verbraucher die Möglichkeit ihre Vertragserklärung innerhalb von einem Monat ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder durch Rücksendung der Sache zu widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt dieser Belehrung in Textform, nicht jedoch vor Erhalt der bestellten Sache. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:

Adolf Holler
Hauptstr. 8
D-94258 Frauenau
Fax: 09926-253
E-Mail: Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.

Vom Widerrufsrecht ausgenommen ist die Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder von Software, sofern der gelieferte Datenträger vom Verbraucher entsiegelt worden ist. Ein Widerrufsrecht besteht nicht bei Waren, die nach Kundenspezifikationen angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfalldatum überschritten werden würde.

Widerrufsfolgen:

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Kann der Verbraucher die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, muss er insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschlie├člich auf der bestimmungsgemä├čen Ingebrauchnahme beruht. Die Kosten der Rücksendung der Ware trägt im Falle des Bestehens eines Widerrufsrechtes bis zu einem Bestellwert von insgesamt bis zu 40 Euro der Besteller, es sei denn, dass die gelieferte Ware nicht der bestellten entspricht.

Ende der Widerrufsbelehrung

--------------------------------------------------------------------------

Widerrufsformular
(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann f├╝llen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zur├╝ck.)


An:
Metzgerei Holler
Hauptstr. 8
94258 Frauenau

Fax: 09926 253
E-Mail: Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.


Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag ├╝ber den Kauf der folgenden Waren:







Bestellt am (*)/erhalten am (*):



Name des/der Verbraucher(s):



Anschrift des/der Verbraucher(s):





Datum/ Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)


(*) Unzutreffendes streichen.

--------------------------------------------------------------------------

┬ž 9 Hinweise zur Datenverarbeitung

(1) Der Anbieter erhebt im Rahmen der Abwicklung von Verträgen Daten des Kunden. Er beachtet dabei die Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetz und Teledienstdatenschutzgesetzes. Ohne Einwilligung des Kunden wird der Anbieter Bestands- und Nutzungsdaten des Kunden nur erheben, verarbeiten oder nutzen, soweit dies für die Abwicklung des Vertragsverhältnisses und für die Inanspruchnahme und Abrechnung von Telediensten erforderlich ist.

(2) Ohne die Einwilligung des Kunden wird der Anbieter Daten des Kunden nicht für Zwecke der Werbung, Markt- oder Meinungsforschung nutzen.

┬ž 10 Schlussbestimmungen

(1) Auf Verträge zwischen dem Anbieter und den Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung.

(2) Sofern es sich beim Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen dem Kunden und dem Anbieter der Sitz des Anbieters.

(3) Sollten einzelne dieser Bestimmungen - gleich aus welchem Grund - nicht zur Anwendung gelangen, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.


Bei weiteren Fragen wenden Sie sich vertrauensvoll an uns.